Classic | Jugend | Ländervergleiche | 2016

Am Wochenende 11/12 Juni 2016 fand in Lampertheim (Baden) der Ländervergleich der U18 statt.

Hessen wollte als Titelverteidiger den Pokalsieg vom Vorjahr wiederholen – doch Baden (speziell die U18-weiblich) waren einfach zu stark! Der Pokal ging mit 3657 Kegel nach Baden – Hessen folgte mit 3545 Kegel.

Die U18 weiblich erspielte 1713 Kegel (Baden 1808 Kegel) und die U18 männlich erreichte 1832 Kegel und lag damit nur 3 Kegel hinter den Jungs von Baden.

Die Ergebnisse im Einzelnen: Lea Barth 444, Sophia Kopp 442, Laura Wenzel 433 und Janina Dreßler 394 (außer Wertung die 390 Kegel von Annika Zappe).

Bei den Jungs: Patrick Lüftner 471, Lukas Reisenbüchler 465, Jan-Philipp Nothnagel 451 und Björn Bonarius 445 (außer Wertung Daniel Vonhof mit 418 Kegel).

Am Sonntag fand der Tandemwettbewerb statt – auch hier war Hessen sehr erfolgreich. Annika Zappe und Daniel Vonhof konnten mit 475 Kegel Platz 1 belegen. Lea Barth und J.P.Nothnagel belegten mit 452 gemeinsam mit Spohia Kopp und Patrick Lüftner (ebenfalls 452 Kegel) Platz 5 und Platz 6. Vielen Dank an die Jugendlichen für die tollen Leistungen und die professionelle Einstellung und auch vielen Dank an das Trainerteam. So können wir den Pokal nächstes Jahr wieder nach Hessen holen 

Bericht mit Bildern

Stand: 12 Juni 2016 19:00 Uhr

Sieg für Hessen – alle Jugendpokale in Hessen!

Am Wochenende 4/5 Juni 2016 fand in Ettlingen (Baden) der Ländervergleich der U14 statt. Die Pokale der U23 und der U18 befinden sich „im Besitz“ des HKBV – so war es natürlich das Ziel des gesamten Teams aus Trainern und Sportlern auch endlich den U14 Pokal zu holen. Erstens hat Hessen diesen Pokal noch nie gewonnen und zweitens hat noch nie ein Landesverband alle Jugendpokale (U14, U18 und U23) gleichzeitig im Pokalregal stehen gehabt.

Nach sehr vielen Vorbereitungstrainings startete das U14-Team also mit leicht mulmigem Gefühl aber voller Entschlossenheit in den Wettkampf. Und unser Team startete furios in den Wettkampf – Jannik Klein spielte 469 Kegel und Lea Birkofer sogar 482 Kegel – das war sofort ein großer Vorsprung und auch jeweils Tagesbestergebnis – beide gingen mit der schweren Aufgabe des Startspielers sehr gut um und bestätigten das Vertrauen des Trainerteams.

Leo Fuchs (432 Kegel) und Laura Hasenstab (440 Kegel) festigten in der 2.Startreihe das Ergebnis. Im 3.Durchgang folgten Tim Heyer (412 Kegel) und Melissa Conrad (427 Kegel) – da stand der Sieg fast schon fest – lediglich die Jungs von Baden hatten noch eine Chance die U14 männlich von Hessen einzuholen.

Im 4.Durchgang spielte Tabea Thies 434 Kegel und Raphael Spalding 453 Kegel. Die „Schlusspaarung“ Tizia Agricola (443 Kegel) und Tom Kirsch (460 Kegel) machten dann „den Sack“ zu und holten den viel umjubelten Sieg. In die Gesamtwertung fließen jeweils die vier besten Ergebnisse der Mädels und der Jungs ein und so gewann Hessen mit 3613 Kegel verdient den Pokal – es folgten Baden mit 3508 Kegel und Rheinhessen-Pfalz mit 3160 Kegel.

Am Sonntag fand der Tandemwettbewerb statt – auch hier war Hessen siegreich: Laura Hasenstab und Jannik Klein gewannen mit 461 KegelTizia Agricola und Tom Kirsch erreichten mit 456 Kegel Platz 2. So war es dann also geschafft – endlich den U14-Pokal gewonnen und auch das Ziel alle Pokale im Nachwuchsbereich zu halten erreicht – jetzt gilt es schon nächste Woche den U18-Pokal zu verteidigen! Vielen Dank an die Jugendlichen für die tollen Leistungen und die professionelle Einstellung und auch vielen Dank an das Trainerteam. So können wir weitermachen 

Bericht dazu mit Fotos.

Stand: 5 Juni 2016