Bowling | Meisterschaften | HM Senioren Team

Hessenmeisterschaft Senioren Trio 2020

 

 

(Susi Müller) Am 11. und 12.01.2020 fand die Hessenmeisterschaft der Senioren Trios auf den Bowlingbahnen in Wiesbaden und Frankfurt Eschersheim statt. Es starteten Damen Trios in den Kategorien A und B. Bei den Herren waren es die Kategorien A, B und C. Alle Trios spielten zwei Runden mit jeweils sechs Spielen. Meister wurde dann das Trio mit dem besten Gesamtergebnis.

 

Seniorinnen A

Von den acht gemeldeten Trios setzten sich die Damen des BC Blau-Gelb Frankfurt, in der Besetzung Uta König, Angela Naujoks, Brigitte Dinkel-Klaeden und Petra Schmidt, mit 3315 Pins an die Spitze. Das gemischte Trio Ulrike Aufschläger (FSV Frankfurt), Renate Heeg (BC 2000 Aschaffenburg) und Claudia Müller (Cosmos Wiesbaden), folgte ihnen mit insgesamt 3212 Pins. Mit einem deutlichen Abstand (3098 Pins) lagen die Damen Martina Beckel (BV 77 Frankfurt), Michaela Eylardi und Sylvia Meurer (beide FTG-BC Frankfurt) nach der ersten Runde auf dem dritten Platz.

Weiter ging es für alle in Eschersheim. Hier spielte das Trio Brandes, Duplois, Pelz (1.BV Kelsterbach) Reuter (Mainhatten Bowlers Ffm.) eine tolle Serie, mit 3414 Pins (ges. 6491 Pins). Mit diesem Ergebnis gelang es ihnen das Trio Beckel. Eylardi, Meurer vom dritten Platz zu vertreiben. Die Damen des BC Blau-Gelb Frankfurt konnten  mit 3325 Pins und insgesamt 6640 Pins ihren ersten Platz behaupten. Dritter Platz mit 6516 Pins ging an das Trio Aufschläger, Heeg, Müller.

 

Seniorinnen B

Hier gingen in diesem Jahr vier Trios an den Start. Auch hier lag das Trio des BC Blau-Gelb Frankfurt, mit den Damen Petra Bienert, Petra Knischewski, Edith Naumann und Angelika Lamprecht, nach der ersten Runde mit 2929 Pins auf dem ersten Platz. Pingleich, folgte ihnen die Mannschaft des TSV 1860 Hanau in der Besetzung Lydia Heck-Seipel, Sieglinde Morbe und Ursula Mayer. Dritte war zu diesem Zeitpunkt das gemischte Trio Elaine Brookes-Kiefer (BC Eberstadt) Sieglinde Toegel, Petra Beyer (beide BC Gießen) und Sabine Gertenbach (Mainhatten Bowlers) mit 2706 Pins.

Sie behielten auch nach dem zweiten Start ihren Platz. Mit insgesamt 5507 Pins freuten sie sich über die Bronzemedaillen. Die beiden anderen Teams tauschten die Plätze. Mit 3004 Pins und einem gesamt Ergebnis von 5933 Pins eroberten die Hanauer Damen den ersten Platz. Der zweite Platz ging mit 5827 Pins an die Damen des BC Blau Gelb Ffm.

 

Senioren A

14 Mannschaften beteiligten sich in diesem Jahr an dem Wettbewerb. Und nach der ersten Runde lagen die Vorjahressieger Mautz, Staab und Stephan vom TSV 1860 Hanau, mit 3625 Pins, erst einmal an der Spitze. Zweitbestes Trio war gemischte Trio Anastasios Chalkidis, Giovanni Desiderio (beide BC 83 Kelsterbach) und Andres Fernandez (BC 67 Hanau).

Giovanni gelang es bei diesem Start übrigens ein „perfect game“ zu erzielen. Glückwunsch dazu.

Auf dem dritten Platz lagen nach der ersten Runde die Herren Bauer (Condor Steinheim), Matthias Jokisch (TSV 18601 Hanau) und Hagen Pest (BC Gießen), mit 3502 Pins.

In dieser Gruppe wendete sich das Blatt allerdings nach der zweiten Runde fast total.

Den ersten Platz erspielten sich Chalkidis, Desiderio, Fernandez mit 3832 Pins (ges. 7364 Pins). Die vormals ersten Hanauer Mautz, Staab, Stephan vielen mit insgesamt 7059 Pins auf den dritten Platz zurück. Und die Silbermedaille ging bei den Herren A an die Herren des ABV Frankfurt, die nach dem ersten Start auf dem sechsten Platz gelegen haben. In der Besetzung Mark Dähler, Manfred Jost, Robert Koch und Mark Lucke, hatten sie in der ersten Runde 3395 Pins getroffen. Im zweiten Start erzielten sie 3728 Pins. Zum Schluss hatten sie dann insgesamt 7123 Pins.

 

Senioren B

Hier gelang es den Vorjahressiegern Appel, Geretshauser, Naumann (alle BC Blau-Gelb Ffm.) und Werner Laun, mit 3462 Pins zumindest den zweiten Platz zu besetzen. Den ersten Platz belegte nach dem ersten Start das Trio Bruno Heldner, Edgar Müller (beide BC 67 Hanau) und Curd Rogat (Cosmos Wiesebaden), mit 3484 Pins. Kein sehr großer Abstand und es würde in der nächsten Runde bestimmt spannend werden. Als Anwärter auf die Bronzemedaille erspielten die Herren der Mainhatten Bowlers Ffm. 3399 Pins.

Und tatsächlich konnten die Blau Gelb Herren sich nach oben kämpfen. Sie spielten in der zweiten Serie noch einmal 3740 Pins und lagen mit einem deutlichen Abstand auf dem ersten Platz. Der zweite Platz ging mit 6983 Pins an das gemischte Trio Modenbach (Phönix Frankfurt), Manfred Meß und Johannes Berk (beide Mainhatten Bowlers Ffm.). Die vormals Erstplatzierten freuten sich immerhin mit 3742 Pins über die Bronzemedaille.

 

Senioren C

Eine überschaubare Gruppe ging hier mit eigentlich 4 gemeldeten Trios an den Start.  Letztendlich spielten dann aber sogar nur drei.

Die Platzierung war nach der ersten Runde die gleiche wie nach der zweiten. Und auch hier war es wieder das gleiche Trio, was sich über die gewonnene Goldmedaille freute. Die Herren Emmerich, Lucke (beide ABV Frankfurt), Färber (BC 75 Fortuna) und Peter Siedentopf (BC Höchst) hatten in der Vorrunde 3463 Pins getroffen und setzten in der zweiten Runde noch einmal 3251 Pins drauf. Also ein gesamt Ergebnis von 6714 Pins. Die Blau-Gelben Herren, Firmbach, Baumann und Yowell spielten in beiden Runden zusammen 5998 Pins und erhielten die Silbermedaille. Mit 5712 Pins stiegen die Herren Dietmar Hack (Mainhatten Bowlers Ffm.) Bernd Spiegler (BSV Dieburg), Hans-Jürgen Bauer und Johann-Peter Frank (beide 1. BV Kelsterbach) als Gewinner der Bronzemedaille auf das Treppchen.

 

Wir gratulieren den Hessenmeistern

Zu den Deutschen Meisterschaften fahren:

Seniorinnen A                         Platz 1-3

Seniorinnen B                         Platz 1

Senioren A                             Platz 1

Senioren B                             Platz 1 + Titelverteidiger

Senioren C                             Platz 1 + 2

 

An dieser Stelle wieder ein Dank an die Bahnenbetreiber und ihre Angestellten, sowie an alle Schiedsrichter und das Orgateam.

Die Siegerehrung wurde von Lucia Wolf vorgenommen, die den Posten des Seniorensportwartes bis zur kommenden Jahreshauptversammlung von Peter Siedentopf übernommen hat. Sie wurde dabei von Edgar Müller unserem Sektionssportwart und Damian Machura unterstützt.