Bowling | Meisterschaften | HM Jugend | Jugend 2019

Lars Fastus / Hessenmeister Jugend B
Platz 1-3 Jugend A
Kai Handtusch / Hessenmeister Jugend B
Platz 1-3 Jugend B

 

Hessenmeisterschaft der Jugend Einzel 2019

 

(Susi Müller) Am 12. Und 13.1.2019 fand die Hessenmeisterschaft der Jugend im Einzel statt. Ausgetragen wurden nur die Klassen A und B, und auch hier nur die männlichen Spieler. Für die anderen Klassen gab es leider keine Meldungen. In der Klasse A spielen Jugendliche im Alter von 15 – 18 Jahren. In der Klasse B beträgt das Alter 10 -14 Jahre.

Der Vorlauf wurde auf der Bowlinganlage in Kelsterbach ausgerichtet. Das Halbfinale und Finale fand am Sonntag gemeinsam mit den Aktiven in Eschersheim statt.

In der Vorrunde mussten alle Starter sechs Spiele machen. Die Besten vier qualifizierten sich dann für das Halbfinale. Im Halbfinale spielte Platz 1 gegen Platz 4 und Platz 2 gegen Platz 3, jeweils zwei Spiele. Der Sieger spielte dann im Finale um den ersten Platz.

 

Jugend A

Gemeldet hatten hier 10 Jungs. Lars Fastus von der FTG-BC Frankfurt setzte sich mit 1399 Pins mit einem recht deutlichem Vorsprung an die Spitze der Tabelle. Gefolgt wurde er von Jonathan Jerke mit 1282 Pins, vom 1. BV Kelsterbach. Mit 1136 Pins qualifizierte sich Nick Schubert von Phönix Frankfurt als dritter für das Halbfinale. Und letzter Teilnehmer war Lars Vereinskollege Elijah-Manuel Tross mit 1130 Pins.

Im Halbfinale behauptete sich Lars gegen seinen Vereinskameraden mit 388 zu 362 Pins. Und das Duell Schubert/Jerke gewann Jerke mit 384 zu 326 Pins. Um den Hessenmeistertitel spielten also Lars Fastus und Jonathan Jerke.

Fastus behielt seine gute Leistung bei und spielte 215 und 179 Pins. Aber auch Jerke war nicht schlecht. Er spielte 169 und 201 Pins. Dies reicht aber nicht um Lars zu schlagen mit insgesamt 394 zu 370 Pins gewann Lars Fastus den Meistertitel. Platz zwei für Jonathan Jerke. Auf den beiden dritten Plätzen waren Nick Schubert und Elijah-Manuel Tross.

 

Jugend B

Hier hatten nur drei Jungs gemeldet. Die im Grunde genommen somit auch gleich im Halbfinale standen. Trotzdem musste auch hier eine Vorrunde gespielt werden.

Diese beendete Kai Handtusch vom BC Gießen als Bester mit 888 Pins. Auf dem dritten Platz zu diesem Zeitpunkt lag Joel Da Silva Gomes vom BC 83 Kelsterbach mit 787 Pins. Und mit einem knappen Abstand belegte sein Vereinskollege Jannik Kvocka mit 752 Pins den dritten Platz.

Im Halbfinale spielte Handtusch dann ohne Gegner und erzielte ein Ergebnis von 310 Pins. Kvocka und Da Silva Gomes trennten sich mit 299 zu 249 Pins. Im Finale standen also Handtusch und Kvocka.

Die zwei letzten Spiele im Finale konnte auch wieder Handtusch für sich entscheiden. Er spielte 169 und 176 Pins. Sein Gegner konnte da mit 134 und 118 Pins nicht viel entgegensetzen.

Hessenmeister der B Jungend also, Kai Handtusch.

 

Wir gratulieren den Hessenmeistern

 

An dieser Stelle geht unser besonderer Dank an die Bahnenbetreiber und ihre Angestellten für den reibungslosen Ablauf. Ein weiterer Dank an das Auswertungsteam und die Schiedsrichter. Die Siegerehrung wurde vom Verbandssportdirektor des HKBV Heinz Henrich, unserem Sektionspräsidenten Walter Werner, unserem Sektionssportwart Edgar Müller und der Sektions Jugendsportwartin Gabriele Brandes vorgenommen.