Bowling | Meisterschaften | HM Jugend

Hessenmeisterin Jugend A, Phyllis Balzer
Alle Teilnehmerinnen Jugend A weiblich
Hessenmeister Jugend A, Adrain Gallo
Platz 1-3 Jugend A männlich
Gold für Shannon Renee Tross
Gold für Jonathan Jerke
Alle Teilnehmer Jugend B männlich

Hessenmeisterschaft der Jungend 2018

 

(Susi Müller) Auch die Hessenmeisterschaft der Jugend, die am 13. und 14.1. stattfand, gliederte sich wegen geringer Beteiligung an die Hessenmeisterschaft im Einzel an. Es starteten die Kategorien Jugend weiblich und männlich, A und B. Unter A fallen Spielerinnen und Spieler im Alter von 15-18 Jahren. In B spielen Jugendliche im Alter von 10-14 Jahren. Für C, das ist die Altersgruppe bis 9 Jahre, gab es keine Starter.

Der Vorlauf fand also gemeinsam mit den Junioren und Erwachsenen  am Rebstock statt. Weiter ging es dann am Sonntag in Eschersheim.

 

Jugend A weiblich

Es starteten hier Phyllis Balzer vom BC Gießen und Selina Rohn von Phönix Frankfurt. In der sechser Serie des Vorlaufs spielte Phyllis insgesamt 949 Pins und setze sich mit diesem Ergebnis vor Selina mit 810 Pins.

Im Finale ging es dann etwas knapper zu. Phyllis traf 371 Pins und Selina 352 Pins. Doch der Vorsprung aus dem Vorlauf reichte Phyllis aus. Sie hatte am Ende insgesamt 1320 Pins. Bei Selina waren es nur 1162 Pins

Sieg also für Phyllis Balzer.

 

Jugend A männlich

 

Hier gingen bei diesem Turnier die meisten Spieler an den Start.  11 Teilnehmer waren hier zu verbuchen. Also wurde hier auch der volle Spielmodus gespielt. Nach der Vorrunde gab es eine  Round Robin. Hier trat der 1. gegen den 4. Platz an und der 2. gegen den 3. Platz. Die jeweiligen Gewinner spielten in einem letzten Spiel um den Sieg der Hessenmeisterschaft.

Adrian Gallo von Phönix Frankfurt, war mit 1304 Pins nach dem Vorlauf der beste Jugendliche. Es folgte ihm Lars Fastus von der FTG-BC Frankfurt mit gerade mal drei Pins weniger (1301 Pins). Dritter was Tobias Lindenau ebenfalls von Phönix Frankfurt mit 1204 Pins. Vierter im Bunde war Elijah-Manuel Tross von der FTG-BC Frankfurt.

Es trat dann Adrian gegen Elijah an und Lars musste sich gegen Tobias behaupten.

Adrian gewann sein Spiel gegen Elijah mit 237 zu 184 Pins. Und Lars konnte mit 201 Pins gegen 161 Pins von Tobias gewinnen.

In den Kampf um Gold zogen also Adrian Gallo und Lars Fastus.

Zwei Spiele würden darüber entscheiden wer siegen sollte.

Im ersten Spiel lag Lars mit 172 zu 151 Pins vorne. Aber im zweiten Spiel konnte Adrian mit 246 Pins ordentlich auftrumpfen. Lars verlor mit 185 Pins im zweiten Spiel den Kampf.

Gold also für Adrian Gallo.

 

Jugend B weiblich

Ganz alleine trat hier Shannon Renee Tross von der FTG-BC Frankfurt an.

Sie spielte im Vorlauf 139,141,139,150,161 und 146 Pins. Ein gesamt Ergebnis von 876 Pins. Im Finale musste sie noch einmal drei Spiele, sozusagen gegen sich selbst machen. Hier waren es dann noch einmal 140,135 und 142 Pins. Insgesamt hatte sie dann 1393 Pins gespielt.

Und die Goldmedaille für Shannon

 

Jugend B männlich

Jonathan Jerke vom 1. BV Kelsterbach und Kai Handtusch vom BC Gießen gingen hier an den Start.

Nach der Vorrunde hatte Jonathan mit 1208 Pins eine beachtliche sechser Serie vorgelegt. Dem hatte Kai mit 752 Pins nicht viel entgegen zu setzten.

Auch in den finalen Spielen war Jonathan klar der bessere. Er spielte noch einmal 163,161 und 216 Pins. Er hatte am Ende ein gesamt Ergebnis von 1748 Pins. Kai´s gesamt Ergebnis lag bei 1103 Pins.

 

Der Meistertitel ging somit an Jonathan Jerke

 

Glückwunsch an alle Meister.

 

Unser besonderer Dank gilt an dieser Stelle den Bahnenbetreibern und ihren Angestellten für den reibungslosen Ablauf des Wettkampfes. Außerdem bedanken wir uns bei den Schiedsrichtern und dem Auswertungsteam.

Die Siegerehrung wurde vom Verbandssportdirektor Heinz Henrich, dem Sektionspräsidenten Walter Werner und dem  Sektionsvizepräsidenten Stefan Dreher vorgenommen.